Badewanne mit Holz verkleiden

In Deutschland ist es üblich die Badewanne mit Fliesen zu verkleiden. In anderen Ländern sowie auf Pinterest findet man oft Lösungen aus Holz.

Holz im Bad

Holz im Bad ist bei vielen Menschen ein No-Go. Es herrscht Angst vor Schimmel oder Verrottung durch Feuchtigkeit und Staunässe. Wenn man Holz im Bad richtig einsetzt und richtig einbaut gibt es allerdings ein tolles Raumgefühl.

Wir haben in unserem Bad Holz. Die Vorwandinstallation mit WC und Waschbecken ist komplett mit Holz verkleidet, genauso wie unsere Badewanne. Seit 5 Jahren nun schon und keine Anzeichen von Schimmel oder Gammel.

Fast jede Badewanne steht in so einem Wannenträger aus Styropor.

Badewannenverkleidung aus Holz – so geht´s

Hier seht ihr, wie ich unsere Badewanne mit Holz verkleidet habe. Vielleicht dient es dem einem oder andern als Inspiration oder Mutmacher auch einmal etwas anderes als die üblichen Fliesen zu verbauen.

Als erstes habe ich mir Holz besorgt. Die Verkleidung sollte möglichst nicht über den Wannenrand stehen. Vom Styroporkörper der Wanne bis zum Rand der Wanne sind es bei uns ca. 2,5 cm. Demzufolge durfte das Holz nicht stärker als 2cm sein da die Randleiste auch noch knapp 5mm aufträgt.

Die Paneelen habe ich dann auf Länge geschnitten. Damit vorn an der Ecke kein zu schmales Brett endet, habe ich das erste Brett gekürzt. So teilen sich die Bretter schön gleichmäßig auf.

Die gesägten Paneelen wurden dann lackiert. Bretter immer von beiden Seiten lackieren damit sie sich nicht verziehen! Um Farbe zu sparen habe ich sie hinten mit weißen Lack lackiert den ich noch vorrätig hatte.

Um die Holzverkleidung stabil an der Badewanne zu befestigen wurden alle Bretter unten mit einer Leiste verschraubt. Damit man die Schrauben nicht sieht, geschah das von hinten. Damit die Paneelen auch oben zusammenhalten habe ich das Eckprofil angenagelt. So entstand eine art große Holzplatte.

Zum befestigen der Holzverkleidung verwendete ich Montagekleber. Die untere Leiste wurde mit Silikon direkt auf die Fliesen geklebt. Mit Einhandzwingen habe ich die Verkleidung dann an die Badewanne gepresst bis der Kleber trocken war.

Zum Abschluss habe ich die Kante zwischen Holz und Fliesenboden mit Silikon ausgespritzt. So kann kein Wasser unter und hinter die Holzverkleidung laufen.

Die Randleisten sind dann nachträglich an die Verkleidung geschraubt. Hier habe ich keine Silikonnaht gezogen, damit Wasser welches von oben eventuell zwischen den Rillen nach unten läuft, gleich wieder wegtrocknen kann.

Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich denke so eine Badewannenverkleidung aus Holz macht jedes Bad individuell und zu etwas besondern.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Navigate