Buchtipp: Die kleine Aussteigerfibel

Im Buchladen bin ich in der Gartenabteilung auf das Buch „Die kleine Aussteigerfibel“ von Andre´Meier gestoßen.

 

Amazon schreibt darüber:

Über die Tücken der Hauswahl bis hin zu den Widrigkeiten des dörflichen Neuanfangs bleibt keine Frage offen. Wie schütze ich mich vor Mäusen, missmutigen Nachbarn und zu hohen Abwassergebühren? Was muss ich tun, um meiner Tochter die vorzeitige Defloration, meinem Sohn den frühen Unfalltod am Straßenbaum und meinem Partner den Weg in die Trunkenheit zu ersparen?
Warum soll ich meinem Hund das Fell kraulen, aber meine Hühner nicht beim Namen nennen? Wieso ist ein Pferd besser als Günther Jauch und wie kann ich auch noch mit Neunzig glücklich in meinem Garten sitzen? Fragen über Fragen – hier finden Sie die Antworten.

Ich fand die Lektüre sehr humorvoll und lustig geschrieben. Das gesamte Buch ist sehr kurzweilig und gibt ganz nebenbei ein paar Grundlegende Ratschläge. Meier geht nie ins Detail sondern reißt viele Themen wie Standort, Nachbarschaft, Beziehungen, Besorgungen, Kindererziehung, Arbeit und auch das alt werden auf dem Land an. Für Menschen die gern schmunzeln beim lesen und solche die sich das erste mal mit dem Gedanken befassen der Stadt den Rücken zu kehren ist es allemal empfehlenswert.

 

Leave A Reply

Navigate